Schwingungserhöhung

Immer wieder werde ich gefragt, was kann ich selber tun, um meine eigenen Schwingungen zu erhöhen. Das wichtigste ist, dass ich meinen Energiekörper aktiviere, wie ich es vorher beschrieben habe. Ich aktiviere damit meine >Chakren< und lade meine Aura auf. Als nächstes kann ich mir meditative, klassische oder spirituelle Musik anhören um nach dem Resonanzprinzip diese Schwingungen in mir wirken zu lassen. Ich kann mich in die Christusenergie einschwingen, indem ich Christus visualisiere und die beiden Strahlen, wie auf dem Bild zu sehen, in meinen Körper einfließen lasse. Habe ich körperliche oder psychische Probleme, kann ich mir die Bücher von Luise Hay oder Rüdiger Dahlke einmal ansehen. Beide haben recht gut beschrieben, welche Probleme die verschiedensten Krankheitsbilder hervorrufen können. Das soll kein Dogma sein, sondern nur Denkanstöße zum Nachdenken geben, woher können meine Probleme überhaupt kommen. Es liegt immer an mir selbst, wie ich diese Dinge annehmen kann und welche nicht. Ich kann selber mein Unterbewusstsein programmieren und meinen Körper mental reparieren und energetisch aufladen. Das sind alles Arbeiten die ich selber tun muss. Das kann mir kein Arzt und kein Heiler abnehmen, nach dem Motto ich bin krank nun mach mich mal gesund. Das kann niemals funktionieren.

Wenn Christus sagt, du sollst den Herrn deinen Gott aus ganzem Herzen lieben, dann schwinge ich mich in diese Göttliche Liebesenergie ein und lasse sie in mir wirken. Das mache ich in meinem stillen Kämmerlein. Hier hilft zur Unterstützung geistliche Musik. Auch sagte Christus, du sollst den nächsten lieben wie dich selbst. Erst wenn ich in der Lage bin, mich selbst anzunehmen, so wie ich bin, mit allen meinen Schwächen und Fehlern, aber auch mit meine guten Seiten, kann ich mich lieben und dieses Liebespotential auch bei mir aktivieren und erhöhe auch damit meine eigenen Schwingungen und erst wenn ich mit mir im reinen bin, kann ich ein Kapital erarbeiten was mir Zinsen bringt, also einen energetischen Überschuss produziert. Davon kann ich dann, wenn ich selber wie eine Sonne strahle, anderen abgeben und das positive Schwingungs- und Energiepotential weitergeben, auch ohne Reiki Einweihungen oder andere Einweihungsrituale.

Warum sollen wir unsere Feinde lieben, warum sollen wir unseren Schuldigern verzeihen, warum soll ich friedfertig sein?

Das was ich aussende, kommt immer wieder verstärkt zu mir zurück. Sende ich negative Potentiale aus, wie Aggression, Hass oder Wut, so kommen sie verstärkt zu mir zurück, da sie sich noch verstärken. Sende ich Liebe und alle positiven Energien aus, so bin ich in der Lage negative Energien aufzulösen oder umzuwandeln und ich bekomme positive Energien zurück. Wie einfach ist es, ich lächle jemanden an und er kann nicht anders, er lächelt zurück. Lache ich selber herzhaft, lachen andere oft mit, ohne zu wissen warum. Es ist sehr einfach. Das was ich sähe, werde ich auch ernten.

Wenn ich von der Reinkarnation überzeugt bin, die Informationen darüber sind ja im Menetekel ausführlich nachzulesen. Auch die Seligpreisungen in der Bergpredigt sind die Grundlage, wie ich mich hier auf der Erde als Mensch verhalten sollte, um Erfolg zu haben und meine Spiritualität zu leben. Nur dieses Denken hilft uns auf dieser Welt zu überleben. Alle anderen Denk und Sichtweisen führen ins Chaos und die Vernichtung, wie uns ja das tägliche Geschehen weltweit beweist.

Wenn ich als Geistwesen auf die Erde komme und in meinem menschlichen Körper inkarniere, komme ich nicht hier her, nur weil ich Bock darauf hatte und mich als Geistwesen furchtbar langweilte, sondern weil ich mir ein ganz bestimmtes Programm vorgenommen habe, was ich abarbeiten will. Ich will Seelenanteile erfahren, wie fühle ich mich wenn ich liebe, wenn ich wütend bin usw. all das kann ich nur hier in meinem physischen Körper erfahren. Doch um die Erfahrungen zu machen, benötige ich Partner, mit denen ich diese Erfahrungen machen kann. Ich suche mir daher meine Eltern, meine Geschwister, mein ganzes Umfeld aus, in welches ich hineingeboren werden will. So kann also mein größter Feind im Kosmos mein bester Freund sein, der sich bereit erklärt hat, mir zu helfen, damit ich die Erfahrungen machen kann, wie ich mich fühle, wenn mir böses angetan wird. Wenn ich diese Erfahrungen gemacht habe, bin ich bereit dem Kosmos für diese gemachte Erfahrung zu danken und das Geschehene in aller Liebe aufzulösen und meinem Widersacher zu verzeihen. Mit diesem Wissen konnten wir schon mehrfach sogar schwerste Krankheiten auflösen. Je mehr ich also über diese Dinge weiß und diese Dinge als Fakt annehmen kann, da sind uns die Erklärungen im Menetekel eine große Hilfe, umso größere Erfolge im Ablegen von sogar schwerster Erkrankungen kann ich erziehelen. Ähnlich ist es mit Besetzungen. Auch hier hilft vielfach die eigene Schwingungserhöhung durch Gebete und Lichtarbeit. Nach dem Prinzip Gleiches zieht Gleiches an, können dies Wesenheiten nur bei mir haften bleiben, wenn ich negative Schwingungen bei mir aktiviere. Vielfach hat es geholfen, wenn die Klienten bei Besetzungen die entsprechenden Themen aus den Psychowissenschaften lesen konnten, um Hintergründe zu erfahren. Wenn sie dann noch Engel gerufen haben und bereit waren, sich von allen negativen Gedankenschwingungen zu lösen, waren vielfach die Besetzungen verschwunden.